Mitmachen bei Sport ohne Grenzen

Seit der Gründung unseres Integrationsprojekts im Jahre 2014 war es schon immer unser Ziel gewesen, den Kontakt mit Einheimischen und Ausländern gezielt herzustellen. Daher stehen nach wie vor alle unsere Sportangebote jedem Menschen offen.

Doch neben der Teilnahme am Sportangebot können wir hin und wieder auch zusätzliche ehrenamtliche Hilfe gebrauchen. So wäre es schön, wenn wir Helfer finden könnten, die sich ab und zu während des Fitnesskurses (freitags, 17:30 – 19 Uhr) um eventuell anwesende Kinder der teilnehmenden Frauen kümmern könnten. Außerdem wäre es auch denkbar, ab und zu das Programm des Fitnesskurses zu übernehmen, um unsere Leiterin Ayla zu entlasten und um für Abwechslung zu sorgen.

Desweiteren wäre es schön, wenn wir Freiwillige für den Fahrradkurs für Frauen fänden. Da Erwachsene, die noch kein Fahrrad fahren können, eine 1:1-Betreuung brauchen, kann der Kurs mit Ayla im Moment nur mit einer Teilnehmerin stattfinden.

Falls ihr Interesse daran habt, ein Teil unseres Integrationsprojekts zu werden, meldet euch einfach unter freie-turner@gmx.de. Das Engagement wird nicht vergütet, kann ab einer bestimmten Dauer aber bescheinigt werden. Wir freuen uns darauf, von euch zu hören!

Advertisements

Vorstellung unserer neuen Freiwilligen

Das ist sie, unsere aktuelle Freiwillige. Eine kurze Selbstdarstellung:

 

Hallo Würzburg, hallo Sportfans, hallo Freie Turnerschaft,

ich habe mich nach 12 Jahren Schule für ein Bundesfreiwilligendienst entschieden, weil ich eine Pause brauchte. Eine Pause von Prüfungen und Theorie. Ich wollte in die Praxis, Sport und Engagement verbinden und was passt da besser als ein Bundesfreiwilligendienst mit Flüchtlingsbezug in einem Sportverein?
Nach einem Monat Arbeit kann ich nun sagen, ich bereue es keine Sekunde diese Stelle und das Projekt gewählt zu haben. Ich bin gezwungen sehr viel Verantwortung zu übernehmen, mich selber um meine Arbeit zu kümmern, selber Projekte ins Rollen zu bringen und das alles mit Hilfe meines Anleiters Stephan Rinke-Mokay und seiner Frau Shiloe. Ich kann mich keineswegs beschweren. Meine Arbeit wird sehr gewürdigt, ich darf selber entscheiden, welche Arbeiten ich ausführe und oftmals auch wann, ich wachse stets an meinen Aufgaben und tue gleichzeitig auch etwas Gutes. Die nächsten Monate werden hoffentlich noch viele Projekte und Aufgaben für mich bereit halten, die den Verein und Menschen helfen.

Falls Sie Fragen oder auch Projektideen haben, melden sie sich und ich schreibe gerne zurück.

Viele liebe grüße
Ayla Fikir

 

Aktueller Stand bei Sport ohne Grenzen

Auch wenn die Pflege des Blogs in diesem Jahr etwas gelitten hat, ist Sport ohne Grenzen nach wie vor ein fester Bestandteil unseres Vereins. Daher zusammenfassend ein paar Informationen zum Jahresende.

Als erstes danken wir natürlich erneut unseren Unterstützern und Förderern, ohne die unser Angebot so nicht möglich wäre. Dazu gehören in diesem Jahr vor allem der Bezirksjugendring (2.000 Euro), Demokratie Leben (1.000 Euro) und Standpunkt e.V. (zahlreiche Sachspenden). Neu hinzugekommen ist in der jüngeren Vergangenheit die Malteser Flüchtlingshilfe der Diözese Würzburg, die uns bei den Fahrkarten für den Nahverkehr und bei Mitgliedsbeiträgen (bei Teilnehmerinnen aus den eigenen Reihen) unterstützen. Vielen Dank an alle Förderer, die unser Integrationsprojekt so tatkräftig unterstützen!

Standpunkt e.V.

Malteser ... weil Nähe zählt.

 

Desweiteren hat sich bei uns eine wichtige Personalie geändert. Christoph, der erste Bundesfreiwillige (Bufdi) unserer Vereinsgeschichte, hat uns Ende August planmäßig verlassen. Es war für beide Seiten eine lehrreiche Erfahrung. Wir danken Christoph für sein Engagement und wünschen ihm auf seinem weiteren Weg alles Gute!

Seit September ist nun Ayla unser Bufdi. Der Vorteil: Als Frau konnten wir mit ihr den Fitnesskurs für Frauen wiederbeleben. Außerdem sammelt sie auch außerhalb des Vereins durch Kontakte mit anderen ehrenamtlichen Flüchtlingshelfern wichtige Erfahrungen. Wir freuen uns auf eine angenehme Zusammenarbeit bis zum kommenden September!